Smoky background (large).jpg

Die Akasha-Aufzeichnungen

(C.I.: kennzeichnen Anmerkungen von C. Isekin, und stammen nicht aus dem original Text)

 

Was sind die Akasha-Aufzeichnungen?

Wenn Sie den Begriff Akasha-Aufzeichnungen hören, was kommt Ihnen in den Sinn? Als ich es zum ersten Mal hörte, war mein erster Gedanke ein riesiger Aktenschrank mit Informationen. Manche Menschen denken bei den Akasha-Aufzeichnungen an eine Bibliothek oder ein Buch. Manche denken an eine Datenbank.

Aber laut den Aufzeichnungen selbst, sind sie eine andere Dimension, die Akasha genannt wird. Die Akasha ist eine höhere Dimension als die Dimension, in der wir leben.

Ich weiß, es ist seltsam. Aber hören Sie mir zu.

In der Akasha ist jeder Gedanke, jede Idee und jede Handlung aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ad infinitum gespeichert. Wenn Sie mit der String-Theorie vertraut sind, sind die Akasha-Aufzeichnungen im Grunde wie eine Datenbank dessen, was in allen Universen, die zusammen existieren, passiert.

Die Akasha-Aufzeichnungen sind im Grunde eine Aufzeichnung dessen, was passieren wird, passiert oder passiert ist. Da sie eine höhere Dimension sind, gelten die Regeln der Zeit nicht wirklich. Die Zeit ist für die Akasha-Aufzeichnungen ein flacher Kreis, so dass Informationen von vor 2.000 Jahren genauso zugänglich sind wie das, was Ihnen gestern passiert ist. Und was Ihnen gestern passiert ist, ist genauso zugänglich wie das, was Ihnen - wenn Sie auf der gleichen Schicksalsbahn bleiben - in 10 Jahren passieren könnte.


Wie Experten die Akasha-Aufzeichnungen beschreiben

Interessanterweise hat alles seine eigene Akasha-Aufzeichnung. Ihre Seele hat eine Akasha-Aufzeichnung, Ihr Haus hat einen Akasha-Aufzeichnung, Ihr Hund, sogar Ihre Beziehung! Sie können die spezifischen Aufzeichnungen von Dingen öffnen, um Fragen zu stellen, die sich auf sie beziehen.

Hier ist, wie Edgar Cayce, das psychische Medium, das die Aufzeichnungen populär machte, sie beschreibt:

Die Akasha-Aufzeichnungen oder "Das Buch des Lebens" können mit dem Super-Computer-System des Universums gleichgesetzt werden. Es ist dieses System, das als zentraler Speicher aller Informationen für jedes Individuum, das jemals auf der Erde gelebt hat, fungiert. Die Akasha-Aufzeichnungen sind mehr als nur ein Reservoir von Ereignissen, sie enthalten jede Tat, jedes Wort, jedes Gefühl, jeden Gedanken und jede Absicht, die zu irgendeinem Zeitpunkt in der Geschichte der Welt aufgetreten sind. Viel mehr als nur ein Gedächtnisspeicher sind diese Akasha-Aufzeichnungen jedoch insofern interaktiv, als dass sie einen enormen Einfluss auf unser tägliches Leben, unsere Beziehungen, unsere Gefühle, Glaubenssysteme und die potenziellen Realitäten, die wir auf uns ziehen, haben.

Die Akasha-Aufzeichnungen enthalten die gesamte Geschichte jeder Seele seit Anbeginn der Schöpfung. Diese Aufzeichnungen verbinden jeden von uns mit jedem anderen.

Linda Howe, die Autorin des unglaublich informativen Buches "How to Read The Akasha-Records ", beschreibt sie folgendermaßen:

Die Akasha-Aufzeichnungen bieten Ermächtigung und Transformation, indem sie uns genau die Weisheit, Führung und energetische Unterstützung geben, die wir in diesem Leben brauchen. Jahrhundertelang waren die Aufzeichnungen - das energetische Archiv der Vergangenheit, der Gegenwart und der zukünftigen Möglichkeiten der Seelen - die exklusive Domäne von Mystikern, Heiligen und Gelehrten. Nicht länger! Das kollektive Bewusstsein der menschlichen Rasse ist gewachsen, hat sich entwickelt und ist gereift. Diese spirituelle Unabhängigkeit ist gekennzeichnet durch Individuen, die wissen, dass sie direkten Zugang zu ihrer spirituellen Quelle haben, und die diese heilige Beziehung kultivieren.

Gibt es die Akasha-Aufzeichnungen?

Sie haben es bis hierher geschafft, was bedeutet, dass Sie immer noch neugierig sind, mehr über die Aufzeichnungen zu erfahren. Aber Sie haben wahrscheinlich eine gesunde Skepsis ihnen gegenüber. GUT! Ich mag wo sich Ihr Geist jetzt befindet.

 

Video (Engisch)

Die Akasha-Aufzeichnungen zeigen uns potenzielle Ergebnisse

Wenn es Ihnen so geht wie mir, ist das Konzept der Akasha-Aufzeichnungen faszinierend. Ehrlich gesagt, was mich wirklich an den Aufzeichnungen interessiert hat, waren die Ähnlichkeiten, die ich zwischen der String-Theorie und der Quantenmechanik und den Aufzeichnungen sah. Die Viele-Welten-Interpretation der Quantenmechanik besagt, dass es parallele Universen gibt, die nebeneinander existieren, und dass es für jede Handlung, die wir ausführen, eine unendliche Anzahl von Universen gibt, die zur gleichen Zeit direkt neben uns existieren, in denen wir diese Handlung NICHT ausgeführt haben. (C.I.: In Verbindung zu bringen mit dem butterfly-effect?)

Sie können hier mehr über die Viele-Welten-Interpretation lesen, aber sie bezieht sich auf die Akasha-Aufzeichnungen, weil beide uns sagen, dass es unendlich viele Ergebnisse für unsere Handlungen gibt, aber es gibt ein Ergebnis, das *am wahrscheinlichsten eintritt* für jeden Schritt, den wir tun. Wenn Sie zum Beispiel in den meisten Universen eine Gabel an die Wand werfen, wird sie die Wand treffen und auf den Boden fallen. Aber gemäß der Viele-Welten-Interpretation könnte es da draußen ein Universum geben, in dem Sie eine Gabel an die Wand werfen, und sie prallt direkt zu Ihnen zurück und sticht Ihnen ins Auge. Oder an die Decke magnetisiert wird. Oder direkt durch die Wand geht. Es geht unendlich weiter.


Warum sind die Leute den Akasha-Aufzeichnungen gegenüber skeptisch?

Wie auch immer, die Leute zweifeln aus verschiedenen Gründen an der Gültigkeit der Akasha-Aufzeichnungen. Ein Grund könnte sein, dass sie die Aufzeichnungen um eine Antwort über die Zukunft bitten, nur um dann festzustellen, dass sie nicht so eintritt, wie die Aufzeichnungen es beschreiben.

Die Sache ist die, dass wir immer die Kontrolle über unser eigenes Schicksal haben. Die Aufzeichnungen sagen uns nur, was das wahrscheinlichste Ergebnis sein wird, basierend auf der Flugbahn, auf der wir uns bereits befinden. Aber zu jedem Zeitpunkt können wir uns entscheiden, einen neuen Weg einzuschlagen und unsere möglichen Ergebnisse umzuleiten.

Es ist auch leicht, an den Aufzeichnungen zu zweifeln, weil es seltsam ist, Botschaften in Ihrem Kopf zu hören! Sie könnten die Informationen, die zu Ihnen kommen, als Ihre eigenen unterbewussten Gedanken abschreiben. Und wissen Sie was, das könnte die Wahrheit sein. Ehrlich gesagt, wer weiß das schon? Sie können sich entscheiden, zu glauben, was immer Sie wollen.

Aber so oder so, wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Aufzeichnungen anzuzapfen, öffnen Sie sich für eine Wissensquelle, die mächtiger ist als Ihr bewusster Verstand. Ob Sie glauben, dass die Informationen von Ihrem höchsten Selbst oder von den Akasha-Aufzeichnungen kommen, liegt ganz bei Ihnen.


Sind die Akasha-Aufzeichnungen real?

Meiner Meinung nach, ja.

 

Was können Sie die Akasha-Aufzeichnungen fragen?

Das Beste an den Aufzeichnungen ist, dass man sie als Ressource nutzen kann, wann immer man Antworten sucht. Durch die Aufzeichnungen können wir Informationen zu jedem erdenklichen Thema und jeder Frage abrufen - solange die Fragen auf sich selbst bezogen sind (wenn Sie für sich selbst lesen) und ein offenes Ende haben.

Bevor wir darauf eingehen, warum es wichtig ist, Ja- oder Nein-Fragen zu vermeiden, müssen Sie mehr über die Recordkeepers erfahren. Die Wesen, die die Akasha-Aufzeichnungen in eine Sprache übersetzen, die wir verstehen können, werden unsere Meister, Lehrer und Geliebten (kurz MLG) genannt.

Die MLGs sind im Grunde unser spirituelles Team. Sie bringen unsere Fragen zu den Aufzeichnungen und kehren zu uns zurück mit einer Antwort, die wir verstehen können.

Allerdings dulden die MLGs keine Dummheiten. Sie mögen keine Ja- oder Nein-Fragen, denn sie sind keine Wahrsager - auf die meisten unserer menschlichen Probleme gibt es nie eine einfache "Ja"- oder "Nein"-Antwort. Ihre MLGs lieben Sie, und sie wollen Sie befähigen, selbst Entscheidungen zu treffen. Sie sind so etwas wie wirklich großartige Mentoren. Sie wollen, dass Sie Ihre Lektionen selbst lernen, aber sie sind da, um Sie auf Ihrem Weg zu begleiten. Manchmal vermitteln sie Informationen auf eine Art und Weise, die fast abrupt ist - nehmen Sie es nicht persönlich! Unsere menschlichen Probleme fühlen sich für sie halt manchmal sehr klein und albern an, und sie haben Ihnen VIEL über WICHTIGE Dinge zu erzählen!

Die besten Fragen, die man den MLGs stellen kann, beginnen so:

  • Was?

  • Warum?

  • Wie?

Es ist hilfreich, sich Fragen zurechtzulegen, bevor man die Aufzeichnungen öffnet, denn wenn sie einmal geöffnet sind, strömt eine Menge Information auf einen ein. Das ist überwältigend, und meiner Erfahrung nach verliert man sich am Ende.

Spezifische Fragen zu haben, hilft Ihnen, sich während der Sitzung zu erden und hält Sie auf dem richtigen Weg. Außerdem kann es schwierig sein, sich an das zu erinnern, was in einer Sitzung tatsächlich passiert ist - Sie channeln sozusagen, so dass Sie vielleicht nicht die beste Erinnerung daran haben, was passiert ist, nachdem Sie die Aufzeichnungen geschlossen haben. Wenn Sie die Antworten auf Ihre Fragen aufschreiben, während Sie mit Ihren Aufzeichnungen kommunizieren, werden Sie nach der Sitzung klarere Erkenntnisse haben.


Wie man auf die Akasha-Aufzeichnungen zugreift:

Vor der heutigen Zeit konnten nur sehr mystische und fromme Menschen auf die Akasha-Aufzeichnungen zugreifen. Aber erstaunliche Lehrer wie Linda Howe und Helen Vonderheide lehren Menschen wie uns (einfache Leute!), wie man die Akasha-Aufzeichnungen öffnet und benutzt.


Linda Howe

Linda Howe hat viele Bücher über die Aufzeichnungen geschrieben und ist die vorherrschende moderne Quelle darüber, wie man sie öffnet. Sie hat auch ein Zertifizierungsprogramm geschaffen, in dem Sie ein zertifizierter Akasha-Aufzeichnungen-Leser werden können. Sie hat eine ausgewählte Anzahl von Lehrern auf der ganzen Welt, die Zertifizierungsprogramme leiten können. Allerdings kann jeder die Aufzeichnungen durch den "Pathway Process Prayer", den Linda geschaffen hat, öffnen - eine spezielle Zertifizierung ist nicht erforderlich.

Helen Vonderheide

Helen Vonderheide ist eine Meisterlehrerin unter Linda Howe und eine der herausragendsten zertifizierten Akasha-Aufzeichnungen-Leserinnen in den Vereinigten Staaten. Sie ist eine unglaubliche Lehrerin, die regelmäßig Zertifizierungsprogramme in Los Angeles veranstaltet. Ich habe durch Helen gelernt und wurde als Akasha-Aufzeichnungen-Leser zertifiziert, und ich denke einfach, dass sie die Beste ist.

Wenn man etwas so Verrücktes tut, wie sein Gehirn für die Aufzeichnungen zu öffnen, ist es wirklich schön, eine Expertin wie Helen zu haben, die einen leitet. Wie bereits erwähnt, ist es nicht notwendig, sich zertifizieren zu lassen, um die Aufzeichnungen zu öffnen, aber ich kann Ihnen sagen, dass es Ihnen sicherlich hilft, den Prozess besser zu beherrschen.


Was passiert, wenn Sie die Akasha-Aufzeichnungen öffnen?

Um die Aufzeichnungen zu öffnen, gehen Sie an einen ruhigen Ort mit wenig Ablenkungen. Pro-Tipp: Gehen Sie auf die Toilette, denn wenn Sie sich unwohl fühlen, kann es schwierig sein, sich in die Aufzeichnungen fallen zu lassen.

Sobald Sie sich niedergelassen haben, müssen Sie das Pathway Process-Gebet sprechen. Wenn Sie das tun, fühlen Sie sich vielleicht anders als wenn Sie meditieren. Vielleicht aber auch nicht.

Wenn ich meine Aufzeichnungen öffne, fühle ich einen Druck auf meinem Scheitel, als ob die Informationen in einem überwältigenden Tempo hereinströmen.

Manchmal werden Sie Stimmen hören, Bilder sehen oder ein tiefes Gefühl von Wissen spüren. Zu anderen Zeiten müssen Sie vielleicht eine Weile sitzen, bevor etwas durchkommt. Jeder Mensch ist anders, und alle Menschen haben einzigartige intuitive Gaben. Wenn Sie wissen, dass Sie zu einem der fünf Hellsinne des Hellsehens neigen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie auf diese Weise Botschaften aus den Aufzeichnungen erhalten werden.

Sobald Sie sich orientiert haben, können Sie anfangen, Ihre Fragen zu stellen. Seien Sie geduldig - vielleicht müssen Sie Ihre Frage neu formulieren, wenn die Antwort nicht durchkommt. Versuchen Sie nicht zu urteilen, wenn Informationen fließen. Manchmal macht es keinen Sinn, überhaupt keinen.

Einmal habe ich gefragt, was ich tun muss, um "meine Person" zu treffen. Hören Sie, ich bin ein Fische-Sonne-Fisch-Venus, ich bin fast immer auf der Suche nach Liebe. Die Aufzeichnungen antworteten: "Fang an, Blumen im Haar zu tragen."

Ich dachte, das sei eigentlich das Dümmste, was ich je gehört hatte. Also fragte ich: "Warum?" Und meine MLGs erklärten, dass ich anfangen müsse, mich besser um mich selbst zu kümmern (lach#schleppe mich) und dass ich mich persönlich glücklicher fühlen würde, wenn ich Blumen im Haar trüge, und das würde mich für die Welt um mich herum magnetischer machen.

Wenn also etwas völlig Lächerliches durchkommt oder Sie die Nachricht, die Sie erhalten, nicht verstehen, vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre MLGs einfach bitten können, sich selbst zu erklären. Ehrlich gesagt, ist das einfach ein guter Life Hack. Im Zweifelsfall fragen Sie nach mehr Klarheit.

Wenn Sie fertig sind, denken Sie daran, Ihre Aufzeichnungen zu schließen.


Fazit

Die Akasha-Aufzeichnungen sind ein ziemlich erstaunliches Werkzeug, das jeder mit einem offenen Geist nutzen kann. Ich persönlich habe meine eigenen Aufzeichnungen geöffnet, um nach allem Möglichen zu fragen, von meiner idealen Ernährung bis hin zu der Frage, wie viel ich für freiberufliches Schreiben von Texten verlangen sollte! Sie sind in so vielen Situationen jenseits der Esoterik nützlich.

 

( Überstzt mit DeepL )

( Von der Webseite https://medium.com/holisticism/what-are-the-akashic-records-ede3bee05673 )